Schwerpunkt Tanz


Seit dem Schuljahr 2007/08 besteht am BG/BRG Dr. - Schauer - Straße die Möglichkeit, ab der ersten Klasse, die Schwerpunktklassen "Musik" bzw. "Tanz" zu besuchen. Talentierte Jugendliche können sich nun auch im "Regelunterricht" in diesen Kreativfächern in Theorie und Praxis weiterbilden. Für die Unterstufe sind im Fächerkanon zwei zusätzliche Musik- bzw. Tanzstunden pro Jahrgang vorgesehen. Beide Zweige sind im Gymnasium (d.h. zweite Fremdsprache ab der 3. Klasse) angesiedelt. Im vergleich zum "normalen" Gymnasium entsteht eine zeitliche Mehrbelastung von 5 Wochenstunden aufgeteilt auf die gesamte Unterstufe. Der Unterricht in diesen Schwerpunktfächern soll eine möglichst große Bandbreite von klassischen Elementen bis hin zur Improvisation abdecken. Angestrebt wird zusätzlich eine Zusammenarbeit mit Referenten, die entweder im Unterricht oder im Rahmen von Workshops mit den Schüler/innen arbeiten. Die Schüler/innen sollen u.a. auch zur eigenständigen Erarbeitung von Kompositionen bzw. Choreographien angeregt werden, die bei diversen Veranstaltungen präsentiert werden.



Musik/Tanz Musik/Tanz Musik/Tanz
     
Musik/Tanz auf der Flucht Musik/Tanz


Inhalte - Schwerpunkt Tanz:


  • Tanztechniken
  • Erlernen von vorgegebenen Choreographien
    Grundidee: Verbindung von SPORTLICH orientiertem Tanz- und Fitnessbereich (Aerobic, Hip Hop, Funk, Jazzdance, ...) mit KÜNSTLERISCH orientiertem Tanz (Modern Dance, Grundzüge aus dem klassischen Ballett, Ausdruckstanz, Tanztheater, Improvisation, ...)


  • Musikalischer Bereich
  • spezielles Rhythmustraining
    Erkennen von Formabl&auuml;ufen in Musikstücken
    Verbindun von Gesang und Tanz - in Zusammenarbeit mit dem Musikunterricht, etc.


  • Gesundheitliche Aspekte
  • körperliches Wohlbefinden im Vordergrund
    "Basisarbeit" (Rumpfstabilisierung, Haltungsschulung, Körperspannung,...)
    Entspannungsfähigkeit (z.B. bewusstes Senken des Muskeltponus etc.)
    theoretische Grundlagen über Kräftigung und Dehnen der Muskulatur, etc.


  • Kreativität
  • eigenes Choreographieren
    tänzerisch-schauspielerisches Darstellen, u.ä.



Aufnahmsprüfung - Schwerpunkt Tanz:


  • Keine theoretischen Vorkenntnisse!
    Spezielle Tanzkenntnisse werden grundsätzlich nicht vorausgesetzt, sind aber durchaus von Vorteil.

  • Überprüft werden:
    Nachtanzen einer einfachen kurzen Choreographie, welche vorher gemeinsam einstudiert wird
    Übungen zur Körperspannung
    Kreativität und Fähigkeit zur Darstellung (z.B. "auf dünnem Eis gehen", "sich an etwas heranschleichen", ...)
    Gefühl für Rhythmus

  • Zusätzliche BONUSPUNKTE
    durch Vorspielen eines vorbereiteten Stücks
    Vortanzen einer vorbereiteten (kurzen) Choreographie
    Schauspiel
    Präsentation eines Gedichtes ... sind möglich!
Anmerkung: Es besteht die Möglichkeit, beide Aufnahmsprüfungen zu absolvieren.